Neue Festivalleiterin bringt internationale Erfahrung ins Team

Neue Festivalleiterin ab 2020

Avery Gosfield bringt internationale Erfahrung ins Team

 

Zu Beginn des Jahres hat Avery Gosfield die Künstlerische Leitung der Jüdischen Woche Dresden übernommen und gestaltet seitdem das laufende Festivalprogramm. Avery Gosfield tritt die Nachfolge von Sarah Zinn an, die die Leitung auf eigenen Wunsch Ende 2019 abgegeben hat. Wir danken Sarah an dieser Stelle ganz herzlich für zwei spannende Festivaljahre, die das jüdische Leben in Dresden bereicherten und wünschen ihr viel Erfolg für ihre kommenden Projekte. 

Als neue Leiterin möchte Avery Gosfield an diese Arbeit anknüpfen und mit einer verstärkten Bildungs- und Vermittlungsarbeit sowie der gewohnten Auswahl traditioneller und zeitgenössischer – am jüdischen Leben orientierter – Kunst das Dresdner Publikum begeistern.

Avery Gosfield kommt aus einer jüdisch-amerikanischen Künstlerfamilie und wuchs in Philadelphia auf. Sie studierte Musik am Oberlin Conservatory of Music in Ohio, setzte ihr Studium in Amsterdam fort und zog 1997 nach Italien. 2011 wurde Gosfield zum Yiddish Summer Weimar eingeladen. "Das katapultierte mich in die Klezmer-Welt", erinnert sie sich. "Es hat mein Leben verändert und war, als wäre ich nach Hause gekommen.“

Seitdem hat sie als Künstlerin, Wissenschaftlerin, Ensembleleiterin, Arrangeurin oder Pädagogin für Dutzende europäische Radiosender Aufnahmen eingespielt, ist auf zahlreichen Festivals für alte und jüdische Musik in Europa und Nordamerika aufgetreten, hielt Vorträge an Universitäten (Oxford, Uppsala, Antwerpen, University of Pennsylvania etc.) und gab Meisterkurse auf fünf Kontinenten.

Als Ko-Leiterin des Ensemble Lucidarium sowie als Solokünstlerin spielte sie mehr als tausend Konzerte (unter anderem bei der Jüdischen Woche Dresden im Jahr 2016) und nahm sechs preisgekrönte CDs auf, die sich mittelalterlichen und Renaissance-Repertoire widmen. Außerdem kümmerte sich Avery Gosfield im Auftrag verschiedener internationaler Stiftungen (La Maîtrise de Paris, Royaumont, Seattle Historical Arts for Kids, Musikinstitut Genf und andere) um die Entwicklung pädagogischer Programme für Kinder und Jugendliche und deren Zugang zu früher und traditioneller Musik.   

Der Verein, Jüdische Musik- und Theaterwoche Dresden, der Hatikva e.V. sowie die Jüdische Gemeinde zu Dresden freuen sich sehr auf die Zusammenarbeit und wünschen Avery Gosfield und ihrem Festivalteam viel Erfolg.

 

Das vollständige Programm finden Sie auf unserer Webseite

http://juedische-woche-dresden.de

 

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Nils Brabandt
Tel: 0162 910 3645
E-Mail: presse@juedische-woche-dresden.de

Zurück