Herzlich Willkommen zur 20. Jüdischen Woche!

tl_files/2015/Fotos/MelechMechaya_Foto11-900x540.jpg

Dresden mit Synagoge  - 20 Jahre Jüdische Musik- und Theaterwoche 

 

Shalom/Saalam 

Die Jüdische Musik- und Theaterwoche Dresden feiert 2016 ihr 20jähriges Bestehen. Dies ist für uns eine wunderbare Gelegenheit sowohl einen Blick auf die bewegenden vergangenen Jahre zu werfen als auch neue, zukunftsweisende Wege für die kommenden zwanzig Jahre aufzuzeigen.  

Inhaltlich hat sich in den letzten zwei Jahrzehnten vieles entwickelt. Seit 2013 steht das Festival unter einem Jahresschwerpunkt, der die kuratorische Linie stärker betont. Die Jubiläumsausgabe des Festival wird in vielerlei Hinsicht Brücken schlagen und Verbindungen schaffen. Die neue Zuwanderungswelle hat in Deutschland sehr stark polarisiert, einerseits findet man eine große Bereitschaft den Geflüchteten zu helfen und willkommen zu heissen, anderseits herrscht die Angst, dass die Kultur und die Religion der Zuwanderer die hiesige Traditionen vernichten werden und die Neuangekommenen sich nicht die Regel der deutschen Gesellschaft akzeptieren werden. Ähnliche Ängste herrschen auch innerhalb der jüdischen Gemeinde, da es bekannt ist, dass Antisemitismus in einigen muslimischen Ländern sehr ausgeprägt ist.

Aber selbst die Mitglieder der jüdischen Gemeinschaft in Deutschland vergessen oft, dass Juden und Muslimen Jahrhunderte lang friedlich nebeneinander gelebt haben und diese zwei Traditionen viel  gemeinsam haben, nicht nur historisch sondern auch in der Gegenwart.

Diese zwei Traditionen und deren Begegnung werden heute von vielen jungen KünstlerInnen neu belebt und interpretiert. Mit „Shalom/Saalam“ möchte die Jüdische Woche Dresden diesen jungen und innovativen Stimmen, welche trotzdem tief in ihren Traditionen verwurzelt sind, eine Bühne anbieten.

 

Wir wünschen allen BesucherInnen zwei spannende Wochen!

Valentina Marcenaro und das gesamte Festivalteam